Kunstwerk, Acryl auf Leinwand, Pinsel, Schrift, Gallery, Chinese Brush, Acrylic on canvas, Painting, quality, Writing, Artwork
Grau II, Acryl auf Leinwand, 2005, 80 x 100 x 2 cm
Kunstwerk, Zeichnung auf Papier, Tusche, Pinsel, Schrift, Gallery, Chinese Brush, Ink on paper, Drawing, quality, Writing, Artwork
Universalschrift III, Mischtechnik auf Papier, 2006, 21 x 29,7 cm
Kunstwerk, Zeichnung auf Papier, Tusche, Pinsel, Schrift, Gallery, Chinese Brush, Ink on paper, Drawing, quality, Writing, Artwork
Universalschrift I, Mischtechnik auf Papier, 2006, 21 x 29,7 cm
Kunstwerk, Zeichnung auf Papier, Tusche, Pinsel, Schrift, Gallery, Chinese Brush, Ink on paper, Drawing, quality, Writing, Artwork
Immanuel, Mischtechnik auf Papier, 2006, 21 x 29,7 cm
Kunstwerk, Zeichnung auf Papier, Tusche, Pinsel, Schrift, Gallery, Chinese Brush, Ink on paper, Drawing, quality, Writing, Artwork
Ohne Titel, Mischtechnik auf Papier, 2006, 21 x 29,7 cm
Kunstwerk, Zeichnung auf Papier, Tusche, Pinsel, Schrift, Gallery, Chinese Brush, Ink on paper, Drawing, quality, Writing, Artwork
Drei schwarze Nägel, Mischtechnik auf Papier, 2006, 21 x 29,7 cm

…wenn Schrift zu Tanz und Tanz zu Form wird

2005-2008 Kalligraphie

Menschen verschiedenster Kulturen benutzen seit über 9000 Jahren Zeichen, Schrift und Symbole, um sich mitzuteilen, Dinge festzuhalten, auszudrücken und zu beschreiben. Je nach Volk, Kultur oder individueller Art des Schreibers sind Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Schriftzügen auf Stein, Papyrus, Pergament und Papier zu erkennen.

Musterwiederholungen, Ähnlichkeiten von Form und Charakter lassen sich in diesem riesigen Repertoire an Schriften erkennen. Jedes Zeichen, jeder Buchstabe, jedes Wort ist einem Begriff oder einer Aussage eindeutig zugeordnet, um sie für jeden Betrachter verständlich und nutzbar zu machen.

In dieser Art von Ausdruck ist ein Rahmen von individueller Schreibweise, Schwung und Persönlichkeit einer persönlichen Handschrift möglich.

In der Kalligraphie-Serie wurden schließlich alle Ausdrucksformen, Schwünge und Zeichen mit persönlichem Duktus zu einer verschmolzen.

Ab 2014 Bauch Schriften

Um wieder zu den Ursprüngen der Schrift zurückzukehren und die komplette Bandbreite von Form und Ausdrucksweise zu nutzen, erfolgte eine systematische und bewusste Nutzung aller mir bekannten Striche, Schwünge und Rhythmen von Schriften.

Das Schreiben, beziehungsweise Zeichnen, wurde vom Original ausgehend letztlich im Arbeitsprozess wieder sich selbst überlassen und Pinselfluss und Bauchgefühl freier Lauf gelassen. So entstanden Schrift, Zeichen, Tanz, Gestalten, Räume und Welten.

Diese Serie besteht aus über 30 Kunstwerken und wächst weiter.