Digital Kunst
Verliebter Blick, Digital Kunst, 2007, variable Größe
Digital Kunst
2 Personen, Digital Kunst, 2007, variable Größe
Digital Kunst
Focas, Digital Kunst, 2008, variable Größe
Digital Kunst
Gesicht - Engel - Löwe, Digital Kunst, 2007, variable Größe
Digital Kunst
Denker, Digital Kunst, 2008, variable Größe
Digital Kunst
Figur in Pop Art, Digital Kunst, 2008, variable Größe
Digital Kunst
Ergänzung, Digital Kunst, 2007, variable Größe
Digital Kunst
Ergänzung II, Digital Kunst, 2007, variable Größe
Digital Kunst
Frau küsst Schuh, Digital Kunst, 2008, variable Größe
Digital Kunst
Tisch des Herrn, Digital Kunst, 2008, variable Größe
Digital Kunst
Pflanzung des Herrn, Digital Kunst, 2009, variable Größe
Digital Kunst
Die Fischer, Digital Kunst, 2008, variable Größe

Die Realität ist vielschichtig, aufregend, emotionsgeladen. In unserer Wahrnehmung erleben wir unsere Umwelt, unser soziales Umfeld und uns selbst immer mit allen Sinnen: Menschen, Licht, Pflanzen, Wärme, Gerüche und vieles mehr. Sichtbare und greifbare Dinge, aber auch nicht Sichtbares, wie Liebe, Hass, Vertrauen, Zweifel, Zeit, usw.

Im Verständnis des Künstlers wird alles, was wir erleben, ganzheitlich aufgenommen, im Gehirn geordnet, bewertet und abgespeichert. Aber alles verbindet sich auch wie bei einen „Gericht“, das aus vielen Aromen, Gerüchen, Farben und Formen besteht, zu einem individuell wahrgenommenen Bild. Dieses Bild verknüpft sich in uns zudem mit aktuellen oder vergangenen Erlebnissen sowie unseren Wünschen und Träumen. Und schließlich setzt sich Ähnliches und sich Ergänzendes in uns zu einer harmonischen Komposition zusammen.

Wird nun ein neues Kunstwerk erschaffen, setzen sich automatisch unzählige Erinnerungen, Sinneseindrücke und Zustände aus Jahren und Jahrzehnten sowie die eigenen Visionen mit verschiedensten Kunstepochen im Inneren des Künstlers zu einem stimmigem „Gericht“ zusammen. So wählt Jakob Lang gezielt bestimmte Formen, menschliche Gesten, Objekte, Muster und Farben für seine Fotosymbiose-Werke aus und setzt sie im Arbeitsprozess digital zusammen. Die Komplexität der sich überlappenden und miteinander reagierenden Fotos erstreckt sich von zwei bis zu sechzehn Ebenen. Anschließend werden mit ausgewählten Firmen hochwertige Fine Art Prints in unterschiedlichen Materialien und Größen als Einzelstücke angefertigt.

Diese Serie besteht aus über 120 Kunstwerken und wächst weiter.